Fa. Mani Bläuel GmbH

GF: Felix Bläuel
Seidengasse 32,1070 Wien
Tel: ( +43 - 1 ) 52 20 824
Fax: ( +43 - 1 ) 52 20 841

E-Mail: office(at)mani.at

Wissenswertes rund um unsere Mani® - Oliven

 

Die Heimat der Mani® - Oliven

Obwohl die Heimat der Mani® - Olive nicht die von Lawrence Durrell so meisterhaft beschriebene Phäakeninsel ist, sondern eine abgeschiedene, karge Region des südlichen Peloponnes, sind die maniotischen Olivenbauern zu Recht nicht weniger stolz auf ihre Ölbäume als jener vom Dichter zitierte Aristokrat. Mehr darüber ...


Herstellung von Mani® - Olivenöl

Für die Herstellung von Mani® Qualitätsöl ist es notwendig, daß nur von Hand gepflückte, unversehrte Oliven verwendet werden. Zuerst werden die Früchte von Zweigen und Blättern gereinigt, dann gewaschen. Im "Kollergang" - der in einer Art riesiger Schüssel mit hochkant stehenden und rotierenden Steinen abläuft - erfolgt die Verarbeitung der Früchte zu einer Fruchtfleischpaste. Mehr darüber ...


Der Ölbaum in Geschichte und Mythologie

Die Entwicklung der europäischen und orientalischen Kultur ist eng mit der Geschichte des Olivenbaumes verbunden. Es ist nicht genau nachvollziehbar, wie es gelungen ist, aus dem wilden Ölbaum, dem Oleaster, durch sorgfältige Pflege, Zuchtwahl, Auspflanzen von Wurzeltrieben, Düngen, Beschneidung, Bewässerung und durch spätere Veredelung mittels Pfropfen den kultivierten Ölbaum zu züchten. Diese langwierige und komplexe Arbeit erschien bereits den früheren Nutznießern seiner Frucht als ein Werk, ja sogar als Geschenk der Götter. Mehr darüber ...