Fa. Mani Bläuel GmbH

GF: Felix Bläuel
Seidengasse 32,1070 Wien
Tel: ( +43 - 1 ) 52 20 824
Fax: ( +43 - 1 ) 52 20 841

E-Mail: office(at)mani.at

Kontrolle ist besser!

Wir vertrauen unserer Arbeit - und Ihnen garantieren wir
regelmäßige, strengste Qualitätskontrollen.

Labors in Griechenland und Österreich garantieren nach dem FAO-WHO Food Standard Programm die Kriterien für Olivenöl der höchsten Qualitätsstufe: Weniger als 0,8% freie Ölsäure (durchschnittlich 0,3%), nachweislich kalt extrahiert (Temperatur nicht über 27°C, gemessen im UV-Spektrum bei 320-260 nm), ohne Pestizide. Eine Selbstverständlichkeit: Die organoleptische Verkostung.

Über Geschmack läßt sich nicht streiten. Mani®-Olivenöl hat ihn.
Daher zählen seit Jahren zahlreiche Haubenlokale zu unseren treuen Kunden.

Mani® - Olivenöl "extra partheno" (= extra vergine) ist reinstes Jungfernöl erster Güte, ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen, und kommt in der Originalabfüllung vom Bauern direkt auf Ihren Tisch.

Unserem Bio-Oliven-Anbauprojekt sind mittlerweile um die 300 Landwirte in Messinias und Lakonia (Südpeloponnes) angeschlossen.

Dadurch werden 340.000 Olivenbäume auf einer Fläche von insgesamt mehr als 1.500 ha biologisch bewirtschaftet. Allein der Einsatz organischer Düngemittel erspart der Region viele Tonnen chemischen Düngers, die sonst in Grundwasser und Meer geschwemmt würden.


Nachhaltige Bewirtschaftung bedeutet Schutz für Mensch und Natur:

Aber das Projekt "Mani® Olivenöl" ist in seiner Gesamtheit mehr als ein ökonomisch erfolgreiches Exportunternehmen, das seine Kunden mit qualitativ hochstehenden Produkten versorgt. Es wird nicht nur dem wirtschaftlichen Aspekt Rechnung getragen, sondern auch dem ökologischen, dem sozialen, dem sinnlich-kulinarischen und dem medizinischen.

Mit dem Kauf von 0,5 l Mani® Bio-Olivenöl schützen Sie somit 5 m2 Erdboden nachhaltig vor einer unnatürlichen chemischen Belastung mit allen bekannten Folgeerscheinungen.

Gesunde Bäume für gesunde Menschen.

 

Speziell für Interessierte zum Nachlesen:
Wissenschaftlicher Nachweis der EU - Kommission
zur gesundheitlichen Wirkung von Oliven und Olivenöl
.
 

Güteklassen nach der EU-Verordnung gültig ab 1. November 2003:


1. Native Olivenöle:

Öle, die aus der Frucht des Olivenbaumes ausschließlich durch mechanische oder sonstige physikalische Verfahren unter Bedingungen, die nicht zu einer Verschlechterung des Öls führen, gewonnen wurden und die keine andere Behandlung erfahren haben als Waschen, Dekantieren, Zentrifugieren und Filtrieren. Ausgenommen Öle, die durch Lösungsmittel, durch chemische oder biochemische Hilfsmittel oder durch Wiederveresterungsverfahren gewonnen wurden, sowie jede Mischung mit Ölen anderer Art.

Diese Öle werden in folgende Güteklassen und Bezeichnungen eingeteilt:


2. Raffiniertes Olivenöl:

Durch Raffinieren von nativen Olivenölen gewonnenes Öl mit einem Gehalt an freien Fettsäuren, berechnet als Ölsäure, von höchstens 0,3g je 100g sowie den sonstigen für diese Kategorie vorgesehenen Merkmalen (bisher höchstens 1,5g je 100g).


3. Olivenöl (bestehend aus raffinierten Olivenölen und nativen Olivenölen):

Verschnitt von raffiniertem Olivenöl mit nativen Olivenölen, ausser Lamptanöl, mit einem Gehalt an freien Fettsäuren, berechnet als Ölsäure, von höchstens 1g je 100g sowie den sonstigen für diese Kategorie vorgesehenen Merkmalen (bisher höchstens 1,5g je 100g).